Okt 29

Familienpark: 29. Oktober 2011, 14°°

Der kleine Herbst:

Der kleine Herbst 2011

 

Okt 26

Martin & Lilly, das 1te BadEssen Kinderwelten Kinderbuch

Das Kinderbuch „Martin & Lilly„.  Hier wird auf 26 nicht paginierten Seiten eine lustig bebilderte florale Aufklährungsgeschichte erzählt.

Ein wunderschönes Weihnachts- und überhaupt wunderbares Geschenk ist noch zu haben bei: Marita Lorenz Ruthenberg, Wiehengebirgs- Buchhandlung, Wegmann Kirchplatz, Kaffeehaus Hannibal.

 

_DSC0120-1

Okt 25

Adventskalender 2011

Advendskalender 2011

Susanne Deutschmann: Bild

Karen Scholz: Layout

Ab mitte November in Bad Essen im Handel.

Adventskalender_2011_Vorschau:Adventskalender

Okt 25

Adventskalender 2010

Advendskalender 2010

Susanne Deutschmann: Bild

Karen Scholz: Layout

Ausverkauft :-)

_DSC0111

Bild

Waldrutsche, die fast vergessene

Ich hoffe Die Rutsche bleibt uns genau dort erhalten!!

Die Waldrutsche

Sep 26

Spielplatz Kinderwelten / Familienpark. Der Satellit

Ein kleiner aber feiner Spielplatz- Satellit unweit des Familienpark, 72m oberhalb der Solearena im Bürger/Solepark Bad Essen.

Ein Satellit des Familienpark

Die Hexenrutsche

 

 

Aug 29

Birte macht ein Praktikum als Schmetterling

Diese Truppe sollten wir bei der nächsten Kinderwelten- Veranstaltung einladen!!

Klick auf diesen Link um zum Film zu gelangen   Ein märchenhaftes Märchen

_DSC0247-1

Aug 17

Sponsorenbaum wurde enthüllt


Autor: Christa Bechtel 08. August 2011 19:39 Uhr

Bad Essen. „Das Konzept ist so, wie wir uns das gewünscht haben, ein voller Erfolg geworden. Zahlenmäßig: Der Park wird von unglaublich vielen Leuten frequentiert. Aber auch inhaltlich bekommen wir überwiegend positive Rückmeldungen, dass tatsächlich alle Generationen spielen können und genau das machen können, was wir wollten – spielen, bewegen und begegnen, also ein Platz für die Gemeinschaft!“

Der Sponsorenbaum wird enthüllt. Dabei waren aktiv (von links) Ernst Mönter, Jens Strebe, Heinz-Jürgen Nepke, Marita Lorenz-Ruthenberg, Viktoria von dem Bussche-Ippenburg und einige Kinder. Fotos: Christa Bechtel

Mit diesen Worten fasste Marita Lorenz-Ruthenberg, 1. Vorsitzende des Vereins Kinderwelten Bad Essen, zusammen, was ihr der erste Geburtstag des Familienparks Bad Essen bedeutet. Nach dem Vorjahreserfolg fand im Park am Sonntag die zweite Auflage des Sommerfestes statt. Ausrichter waren die Kinderwelten, der Verein Erfahrungslabyrinth – Weg der Sinne, das Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen, der Vitalis Wohnpark und die Gemeinde Bad Essen. Ortsbürgermeister Jens Strebe wünschte während seiner Begrüßung allen viel Spaß an den Stationen.

Neun Spiel- und Bewegungsstationen waren es, die von Jung und Alt bespielt werden wollten. Dabei hatte man sich zurückerinnert an die guten alten Spiele wie „Himmel & Hölle“, Sackhüpfen oder Dosenwerfen. Im Verlauf des Nachmittags lud Liedermacher und Kabarettist Helmut Meier aus Dithmarschen zweimal unter dem Motto „Berti der Detektiv – Mitmachlieder“ seine kleinen und großen Zuhörer zu einer Geschichte ein, mit der er sie aktivierte zu rätseln, zu klatschen, zu singen und sich zu bewegen. Derweil entstanden unter den flinken Händen der „Ballon Elly“ zauberhafte Figuren wie Pinguine, Affen oder Blumen.

Höhepunkt des Sommerfestes war die Einweihung des Sponsorenbaumes, zu der Marita Lorenz etliche Spender, Sponsoren, Förderer und Freunde willkommen hieß. Sie stellte heraus: „Was lange währt, wird endlich gut.“ Fünf Jahre seien von der Idee bis zur Umsetzung vergangen.

Mit dem Baum wolle man all denen, die den Familienpark finanziell unterstützt haben, ein kleines Denkmal setzen. Wer wollte, sei mit einer Plakette erwähnt. „Alle Förderer, die nicht genannt werden wollten, haben eine gemeinsame bekommen“, verdeutlichte Lorenz. Danke, „weil es eine Idee war, an die man glauben musste, denn es hat doch etwas gedauert, bis man etwas gesehen hat“, meinte die Kinderwelten-Vorsitzende lächelnd. Namentlich erwähnte sie besonders die Landschaftsplaner Iris und Heinz-Jürgen Nepke, „die sich über die Planung hinaus engagiert haben, genauso wie Familie von dem Bussche-Ippenburg finanziell und ideell.“

Weiter galt ihr Dank der Gemeinde Bad Essen, der Firma Kesseböhmer, die das Material für den Baum zur Verfügung stellte, der Firma Hagensieker, die den Baum stellte sowie den Berufsbildenden Schulen Melle, Lehrer Hans Brandt, die den Baum gestalteten.

„Der Verein Kinderwelten wird sich weiterhin für die Belange des Familienparks einsetzen; er soll erweitert und instand gesetzt werden“, so Marita Lorenz .

„Was hier gebaut worden ist, ist einmalig“, meinte Ernst Mönter, stellvertretender Gemeindebürgermeister, in seinem Grußwort. Den Familienpark bezeichnete er als eine Spielfläche für Begegnungen aller Art. Danke sagte er Marita Lorenz, „dass Sie diesen Spielplatz über die Grenzen Bad Essens hinaus bekannt gemacht haben“, sowie den Sponsoren. „Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung hat ausgezeichnet geklappt“, unterstrich Mönter.

Dieser Baum hat etwas Mystisches, es ist eine Weidenart“, stellte Martin Hagensieker ihn näher vor. Lobend erwähnte er das schöne Design, das die BBS Melle gewählt habe. Thermisch behandelt sei das Holz dauerhaft, „und ich würde mich freuen, wenn wir in den nächsten 25 Jahren diesen schönen Baum weiter beobachten dürfen“, wünschte sich Hagensieker.


 

Aug 07

Familienpark, das erste Jahr war erfolgreich! Ein Jubiläum.

Ein reichliches erstes Jahr besteht diese Begegnungs+ Spielstätte, ein paar eindrucksvolle Bilder:

 

Aug 07

Die Neuen bei den Kinderwelten e.V. im Familienpark

Am 06.08.2001 bekam der Familienpark der Kinderwelten e.V zwei neue Hüpfkisten, welche auch gleich angenommen wurden.

 
_DSC0080
HüpfKisten2
Hüpfkisten

 

Ältere Beiträge «